Ab wann erste Mahnung schreiben?

Mahnung

Im Geschäftsleben und im Alltag kann es vorkommen, dass Rechnungen und Zahlungen nicht rechtzeitig beglichen werden. Mahnen ist daher ein effizientes Mittel, um offene Forderungen höflich, aber bestimmt einzufordern. Mahnungen dienen nicht nur dazu, finanzielle Transaktionen zu regeln, sondern tragen auch zur Erhaltung gesunder Geschäftsbeziehungen bei.  

Warum Mahnungen wichtig sind 

Mahnungen sind ein essenzieller Bestandteil des Zahlungsprozesses. Sie erinnern den Schuldner an ausstehende Zahlungen und geben ihm die Möglichkeit, die Angelegenheit zu klären. Mahnungen helfen dabei, den Zahlungseingang zu beschleunigen und können den Bedarf an rechtlichen Schritten, wie z.B. das gerichtliche Mahnverfahren, reduzieren. 

Mahnstufen und Mahnverfahren 

In der Regel erfolgen Mahnungen in mehreren Stufen. Die erste Mahnung ist oft freundlich formuliert und erinnert den Schuldner an die ausstehende Zahlung. Mit jeder weiteren Mahnung kann der Ton entschlossener werden. Es ist wichtig, die Mahnstufen und -fristen gemäß den geltenden Gesetzen und vertraglichen Vereinbarungen einzuhalten.

Nutzen Sie unseren neuen Mahngenerator!

Rechtssichere & wirkungsvolle Mahnungen erstellen zum Ausdrucken oder mit Versandoption ab 2,50€ inkl. Versandzeugen Vorteil!

Ab wann darf man Mahnungen verschicken?

In den meisten rechtlichen Kontexten hängt der Zeitpunkt für das Schreiben der ersten Mahnung von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise den geltenden Gesetzen, den vertraglichen Vereinbarungen und den üblichen Geschäftspraktiken in Ihrer Branche. Es ist wichtig, professionellen rechtlichen Rat einzuholen, um sicherzustellen, dass Sie korrekt vorgehen. 

Allgemein gesprochen könnten die Schritte für das Schreiben einer ersten Mahnung wie folgt aussehen: 

  1. Überprüfen Sie den Vertrag: Prüfen Sie die vertraglichen Vereinbarungen zwischen Ihnen und dem Schuldner, um sicherzustellen, dass Sie das Recht haben, eine Mahnung zu senden. 
  1. Überfällige Zahlungen: Stellen Sie sicher, dass die Zahlung tatsächlich überfällig ist und der Schuldner die Frist für die Begleichung der Rechnung bereits überschritten hat. 
  1. Höfliche Mahnung: Die erste Mahnung sollte in der Regel freundlich und respektvoll formuliert sein. Teilen Sie dem Schuldner mit, dass die Zahlung überfällig ist, und bitten Sie höflich um Begleichung der offenen Rechnung. 
  1. Zahlungsfrist: Setzen Sie eine angemessene Frist für die Zahlung in der Mahnung. Dies könnte beispielsweise eine Woche ab Erhalt der Mahnung sein. 
  1. Kontaktinformationen: Geben Sie klare Kontaktinformationen an, falls der Schuldner Fragen oder Bedenken hat. 
  1. Dokumentation: Behalten Sie Kopien der Mahnung und jeglicher Kommunikation für Ihre eigenen Aufzeichnungen. 

Schlussendlich sollte eine Mahnung zeitnah – innerhalb von 5 – 10 Tagen – versendet werden, sobald die Zahlung des Kunden überfällig ist. Es kommt beim Mahnungen schreiben also darauf an, welches Zahlungsziel Sie Ihrem Kunden gewähren.
 

Wie viele Tage nach Versand der Rechnung sollte man abwarten?

Die Wartezeit, die zwischen dem Versand einer Rechnung und dem Schreiben der ersten Mahnung verstrichen sein sollte, kann je nach Branche und den individuellen Geschäftspraktiken variieren. Es gibt jedoch einige übliche Richtlinien, die Sie in Betracht ziehen können: 

  • 30-Tage-Regel: Wenn Sie beispielsweise ein Zahlungsziel von 30 Tagen gewähren, dann sollten Sie Ihre erste Mahnung nach 35 bis 40 Tagen versenden. Dies gibt dem Kunden ausreichend Zeit, die Rechnung zu überprüfen und die Zahlung vorzunehmen. In einigen Branchen sind jedoch auch längere oder kürzere Wartezeiten üblich.  
  • Kundenbeziehung: Berücksichtigen Sie die Beziehung zu Ihrem Kunden. Bei Stammkunden oder langjährigen Geschäftspartnern könnten Sie vielleicht etwas länger warten, bevor Sie mit Mahnungen beginnen, um das Vertrauen nicht zu beeinträchtigen. 
  • Dringlichkeit: Wenn es sich um eine wichtige oder zeitkritische Zahlung handelt, könnten Sie möglicherweise früher mit Mahnungen beginnen. Letztendlich ist es wichtig, eine Balance zwischen der Wahrung einer gesunden Kundenbeziehung und dem Schutz Ihrer finanziellen Interessen zu finden.  

In welchem Abstand Sie weitere Mahnungen versenden sollten, erfahren Sie im Beitrag In welchem Rhythmus sollte ich mahnen?

Erste Mahnung schreiben mit dem Mahnalarm MahnGenerator

Ihr Unternehmen hat bereits eine Zahlungserinnerung verschickt, dennoch ist der Schuldner in Verzug? Dann werden Sie jetzt Kunde bei uns und schreiben Sie mit unserem Mahnalarm MahnGenerator Ihre erste Mahnung. So können Sie den Schuldner gezielt darauf hinweisen, dass der Mahnlauf gestartet wurde, um die ausstehende Leistung einzufordern und ihn gleichzeitig über möglich anfallende Mahngebühren informieren.  

Autor

  • Mahnalarm Redaktion

    Das Redaktionsteam von Mahnalarm berät Sie in allen Fragen des Mahnwesens. Unsere Experten im Forderungsmanagement liefern Ihnen Fachwissen aus über 25 Jahren Praxis-Erfahrung und schaffen verlässliche und rechtssichere Fakten.

Geben Sie uns Ihr Feedback

Geben Sie uns Ihr Feedback.

Wir machen aus Mahnungen Zahlungen.

Einfach und wirkungsvoll Mahnungen schreiben und versenden.

Nutzer fragten auch:

Welche Angaben gehören in eine Mahnung?

Mahnung schreiben
Wenn Sie und Ihr Unternehmen Ihre Leistung erbracht haben, die Zahlung Ihrer Kunden jedoch ausbleibt, kann dies im schlimmsten Fall…

Wie oft sollte ich mahnen?

Mahnung schreiben
Im Mahnwesen geht es häufig um Geldforderungen und darum, dass das Geld nicht rechtzeitig vom Kunden gezahlt wird. Mittlerweile geht…

Mahnstufen

Mahnung schreiben
Es ist keine Seltenheit, dass ein Kunde das Zahlungsziel seiner Rechnungen missachtet. Es gibt viele Gründe für fehlende Zahlungen. Liegt…