Wann verjähren offene Rechnungen?

Offene Rechnung

Für Geldforderungen gelten Verjährungsfristen, welche im BGB geregelt sind. Diese sind abhängig von der Art des Vertrages, welcher der Forderung zugrunde liegt. Bei Kaufverträgen, Werkverträgen, wie z.B. Handwerkerleistungen oder sonstigen Dienstleistungen gilt die s.g. Regelverjährung von 3 Jahren.

Die Verjährungsfrist beginnt zu laufen am Ende des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist. Beispiel: Die Ware wurde am 15.10.2019 geliefert und am 20.10.2019 in Rechnung gestellt. Die Verjährungsfrist beginnt damit am 31.12.2019, somit tritt die Verjährung am 01.01.2023 ein.

Neben der regelmäßigen dreijährigen Verjährungsfrist, gibt es bei besonderen Anspruchsarten Sonderregeln mit einer kürzeren oder längeren Verjährungsfrist, z.B. Gewährleistungsansprüche bei einem Kauf, einem Werkvertrag, einem Bauwerk, aus einem Reisevertrag etc. Hier sollte man sich entsprechend informieren.

Achtung: Die Verjährung einer Forderung bedeutet nicht automatisch, dass diese erloschen ist. Der Anspruchsgegner muss die Einrede der Verjährung vortragen. Geschieht dies (auch aus Unwissenheit) nicht, kann die verjährte Forderung geltend gemacht werden.

Was kann ich tun, um die Verjährung zu verhindern?

Eine vorgerichtliche Mahnung oder Zahlungserinnerung reichen nicht aus, um die Verjährung zu hemmen. Dazu ist vor Ablauf der Verjährung die gerichtliche Geltendmachung erforderlich, z.B. durch Beantragung eines Mahnbescheides oder der Einreichung einer Klage.

Achtung Fallstrick:  Der Mahnbescheid oder die Klage müssen dem Schuldner vor Eintritt der Verjährung vom Gericht auch zugestellt werden können.

Geben Sie uns Ihr Feedback

Geben Sie uns Ihr Feedback.

Wir machen aus Mahnungen Zahlungen.

Einfach und wirkungsvoll Mahnungen schreiben und versenden.

Nutzer fragten auch:

Wer zahlt die Inkasso-Gebühren?

Aktuelles, Inkasso, Offene Rechnung
Informationen: Die Höhe von Inkassogebühren Gläubiger und Inkassounternehmen können nicht wahllos und nach eigenem Ermessen Inkassogebühren stellen. Zu aller erst müssen zwei Voraussetzungen erfüllt werden:  Die Forderung muss berechtigt sein. …

Wie formuliert man eine Zahlungserinnerung?

Mahnen, Offene Rechnung, Zahlungserinnerung
Zahlungserinnerung Im Grunde genommen ist eine Zahlungserinnerung nichts anderes als eine Mahnung. Bei der freundlichen Zahlungserinnerung geht es besonders darum, keinen schlechten Eindruck zu hinterlassen, da häufig das Verpassen der…

Was ist eine offene Rechnung?

Mahnwesen, Offene Rechnung
Als eine offene Rechnung bezeichnet man eine unbezahlte Rechnung. Im kaufmännischen Mahnwesen wird auch von Außenständen oder offenen Posten gesprochen. Problematisch werden offene Rechnungen, wenn sie überfällig sind, also wenn…
Menü